“Vertrag mit Dir selbst

“Vertrag mit Dir selbst

“Vertrag mit Dir selbst

Worum geht es?

Dieser Blogbeitrag behandelt das Themas des Vertrages mit sich selbst. Diesem liegt der Rechtsbegriff des Insichgeschäfts (auch Selbstkontraktion) zugrunde. Im deutschsprachigen Privatrecht wird laut Wikipedia so ein Rechtsgeschäft bezeichnet, das jemand als Vertragspartner auf der einen Seite mit sich selbst und für eine andere Seite als Vertreter eines Dritten oder als Stellvertreter zweier oder mehrerer Parteien (Doppel- oder Mehrvertretung) abschließt. Geregelt ist das Insichgeschäft in § 181 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). 

Aufbau eines Vertrags mit sich selbst

Es gibt verschiedene Anlässe, um einen Vertrag mit sich selbst zu schließen. Sehr beliebt ist ein solcher twa zu Jahresbeginn, um seine guten Vorsätze zum neuen Jahr schriftlich festzuhalten. Allerdings kannst du dieses Prinzip auch anwenden, um für Dich selbst festzulegen, welche Ziele Du mit Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung erreichen willst.

Im Folgenden sehen wir uns an, was ein solches Insichgeschäft beinhalten muss.

Dein Vorhaben muss klar und eindeutig formuliert sein muss. Es darf keinen Raum für Interpretationen geben. Ein Beispiel: “Ich will bis zum 31. Dezember 2020 1000 Einheiten meines Produktes verkaufen und dabei mindestens 500 Kunden beliefern”.

Achte unbedingt darauf, dass Deine Vorhaben auch realistisch sind. Es bringt überhaupts Nichts, wenn Du von vorn herein weißt, dass Deine Vorhaben nicht zu schaffen sind. Notfalls staple in Deiner Formulierung etwas tiefer und freue dich im Anschluss bestenfalls, dass Du die formulierten Ziele übererfüllt hast.

Erfahre, wie wir Verkaufspsychologie in über 20 Branchen erfolgreich einsetzen und den Umsatz nachhaltig steigern. Vereinbare jetzt Dein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit Tim!

Tim Weisheit Tim mit Finger zeigend

Erfahre, wie wir Verkaufspsychologie in über 20 Branchen erfolgreich einsetzen und den Umsatz nachhaltig steigern. Vereinbare jetzt Dein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit Tim!

Erfahre, wie wir Verkaufspsychologie in über 20 Branchen erfolgreich einsetzen und den Umsatz nachhaltig steigern. Vereinbare jetzt Dein unverbindliches und kostenloses Beratungs-
gespräch mit Tim!

Also los geht es. Folgende Formatierungen und Inhalte sollte Dein Vertrag mit Dir selbst beinhalten.

1. Formblatt

Du solltest ein eigenes Formblatt zu gestalten. Dieses sollte wie ein echter Vertrag aussehen, um dessen symbolischen Wert zu erhöhen. Benutze dabei ruhig auch besonderes Papier. Denn wer will schon einen wichtigen Vertrag auf einem läppischen Blatt Kopierpapier lesen?

2. Angaben

Dein Vertrag muss natürlich ein Datum aufweisen und freie Zeilen für die angestrebten Ziele oder Handlungen beinhalten.

Ganz wichtig ist Platz für das Datum, bis zu dem Du das Ziel erreichen willst.

Optional kannst Du auch Raum für eine “Belohnung” einfügen. Hier listest Du einfach auf, womit Due sich belohnen willst, wenn Du dein Ziel erreicht hast. Dies wird Deine Motivation erhöhen.

Zu guter letzt dürfen auch die Angabe des Ortes und Deine Unterschrift nicht fehlen.

Nun hast Du den Vertag also aufgesetzt. Es macht aber keinen Sinn, diesen jetzt in einer Schublade verschwinden zu lassen.

Deinem Vertrag gibst Du am besten ein optisch ansprechendes Kuvert. Darauf schreibst Du am besten “Vertrag mit mir selbst”, um den Inhalt des Kuverts sichtbar zu machen. 

Deinen Vertrag platzierst Du anschließend an einer gut sichtbaren Stelle. Guter Plätze sind solche, die Du am Tag häufig aufsuchst. Dazu könnte Dein Küchentisch zählen, an dem Du Deinen Morgenkaffee einnimmst oder Dein Schreibtisch, an den Du dich im Anschluss setzt.

Letztlich ist der Platz auch egal. Wichtig ist, dass Du den Vertrag jeden Tag sehen, damit er immer wieder in Dein Bewusstsein rückt. Du musst dafür Sorge tragen, dass Du täglich an Deine Vorhaben erinnert wirst.

Wie jeden anderen Vertrag auch, kannst Du natürlich auch den Vertrag mit Dir selbst kündigen. Da Du einen Vertrag mit Dir selbst zur Erreichung wichtiger Ziele aufsetzt, solltest Du davon nur im Ausnahmefall Gebrauch machen.

Zusammenfassend sage ich Dir: Ein Vertrag mit Dir selbst ist nicht das Allheilmittel zur Zielerreichung. Er hilft Dir aber, dich auf Deine Ziele zu fokussieren Probiere es einfach mal aus und entscheide dann, ob Dir ein Vertrag mit Dir selbst hilft oder nicht. Teile mir im Anschlus gern Deine Erfahrungen mit.

Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Experte und hat sich auf die Bereiche Verkaufspsychologie und Social Selling spezialisiert. Mit psychologischem Know-How und seiner ganzheitlichen Online Marketing Strategie verhilft er Selbstständigen und Unternehmern zu mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz im Internet, damit Zeit gespart und Nerven geschont werden. Als ausgebildeter Projektleiter und UX Designer und doziert er unter anderem am COMCAVE.COLLEGE zu den Themen E-Commerce, Marketing und Projektmanagement. Mit einem klaren vierstufigen Konzept hilft er so branchenübergreifend Selbstständigen und Unternehmern online in die Sichtbarkeit zu kommen und mit Hilfe von wirksamen verkaufspsychologischen Maßnahmen ihre Umsätze zu steigern und zu skalieren. Wenn Du Dich davon angesprochen fühlst, dann begleitet er Dich gerne auf dem Weg zum Aufbau eines nachhaltig profitablen Online Business durch psychologisch fundiertes Marketing Know-How.
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Experte und hat sich auf die Bereiche Verkaufspsychologie und Social Selling spezialisiert. Mit psychologischem Know-How und seiner ganzheitlichen Online Marketing Strategie verhilft er Selbstständigen und Unternehmern zu mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz im Internet, damit Zeit gespart und Nerven geschont werden. Als ausgebildeter Projektleiter und UX Designer und doziert er unter anderem am COMCAVE.COLLEGE zu den Themen E-Commerce, Marketing und Projektmanagement. Mit einem klaren vierstufigen Konzept hilft er so branchenübergreifend Selbstständigen und Unternehmern online in die Sichtbarkeit zu kommen und mit Hilfe von wirksamen verkaufspsychologischen Maßnahmen ihre Umsätze zu steigern und zu skalieren. Wenn Du Dich davon angesprochen fühlst, dann begleitet er Dich gerne auf dem Weg zum Aufbau eines nachhaltig profitablen Online Business durch psychologisch fundiertes Marketing Know-How.
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Experte und hat sich auf die Bereiche Verkaufspsychologie und Social Selling spezialisiert. Mit psychologischem Know-How und seiner ganzheitlichen Online Marketing Strategie verhilft er Selbstständigen und Unternehmern zu mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz im Internet, damit Zeit gespart und Nerven geschont werden. Als ausgebildeter Projektleiter und UX Designer und doziert er unter anderem am COMCAVE.COLLEGE zu den Themen E-Commerce, Marketing und Projektmanagement. Mit einem klaren vierstufigen Konzept hilft er so branchenübergreifend Selbstständigen und Unternehmern online in die Sichtbarkeit zu kommen und mit Hilfe von wirksamen verkaufspsychologischen Maßnahmen ihre Umsätze zu steigern und zu skalieren. Wenn Du Dich davon angesprochen fühlst, dann begleitet er Dich gerne auf dem Weg zum Aufbau eines nachhaltig profitablen Online Business durch psychologisch fundiertes Marketing Know-How.

Oh, Du willst schon gehen? Bleib doch bitte noch einen Moment

… und sichere Dir jetzt Deine kostenfreie Business Analyse und steigere nachhaltig Deinen Umsatz durch wirkungsvolle Verkaufspsychologie.

Tim Weisheit Tim mit Telefon
Tim Weisheit Signatur