“Preisberechnung – So geht es richtig

“Preisberechnung – So geht es richtig

“Preisberechnung – so geht es richtig

Nicht den Überblick verlieren

Aktuell schießen unheimlich viele Ein-Mann-Agenturen aus dem Boden, die Coachings anbieten. All zu oft heißt es in den angebotenen Onlinekursen: Nimm 1.500 Euro für Deine Dienstleistung. Eine Erklärung folgt meist nicht, so dass die Coaches schnell den Überblick verlieren und selbst den Preis gegenüber ihren Kunden nicht rechtfertigen können. In diesem Blogbeitrag erkläre ich Dir wie es besser geht.

Preisbildungsmodelle

Einfach einen Preis für Dein Produkt festzulegen geht natürlich. Deisen aber im Nachgang zu ändern könnte zum Problem werden. Deshalb solltest Du dir die Zeit zur Preisberechnung nehmen und die Modelle zur korrekten Preisberechnung kennen.

Schließlich ist der Preis für einen Großteil der Kunden der Hauptgrund für eine Kaufentscheidung – oder eben dagegen.

Also, kommen wir zu den Methoden für die Preiskalkulation.

1. Marktorientierte Preise

Das bedeutet nichts anderes, als dass Du dich an den Preise Deiner Konkurrenz orientierst. So erhälts Du ein Gefühl dafür, welche Preise auf dem Markt aufgerufen werden. Ein Tipp: Schau dir nicht nur den nationalen Markt an, sondern auch die Preise im Ausland.

2. Kundenorientierte Preise

Bei diesem Ansatz suht Du das Gespärch mit verschiedenen Menschen und fragst sie, welchen Preis sie für Dein Produkt maximal zahlen würden. Dabei ist es wichtig, dass Du die passenden Gesprächspartner für Deine Zielgruppe suchst und diesen auch die richtigen Fragen stellst. Du willst ja herausfinden, was die limitierenden Faktoren für Deine Gegenüber sind. Frage also nach Preistreibern oder Anreizen durch Ergänzungen beziehungsweise Abspeckungen Deines Produktes.

3. Kostenorientierte Preise

Das bedeutet, dass Du dich vorab über alle Kosten informierst, die Du selbst hast um dein Produkt anbieten zu können. Du bildest also aus der Summe deiner Kosten einen Gesamtpreis. Darauf musst Du dann noch deine gewünschte Marge schlagen. Du willst ja schließlich nicht für plus minus Null arbeiten.

Erfahre, wie wir Verkaufspsychologie in über 20 Branchen erfolgreich einsetzen und den Umsatz nachhaltig steigern. Vereinbare jetzt Dein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit Tim!

Tim Weisheit Tim mit Finger zeigend

Erfahre, wie wir Verkaufspsychologie in über 20 Branchen erfolgreich einsetzen und den Umsatz nachhaltig steigern. Vereinbare jetzt Dein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit Tim!

Erfahre, wie wir Verkaufspsychologie in über 20 Branchen erfolgreich einsetzen und den Umsatz nachhaltig steigern. Vereinbare jetzt Dein unverbindliches und kostenloses Beratungs-
gespräch mit Tim!

Soviel also zu den drei Preisbildungsmodellen. Allerdings gibt es noch mehr Tipps dafür. Diese enthalte ich Dir nicht vor.

Nutze die Möglichkeit mehrere Angebote zu bündeln, um Dein Produkt attraktiver zu machen. Ich gebe dir ein Beispiel: Du hast ein Produkt, dass auf den ersten Blick teuer erscheint. Versprichst Du dem Kunden aber eine Zugabe zu einem niedrigen Aufpreis, erscheint diesem der Gesamtpreis gleich wieder deutlich fairer.

Außerdem solltest Du dich auch mit dem Thema Preisschwellen auseinandersetzen.
Eine Preisschwelle bedeutet einfach einen Grenzwert bis zu dem Menschen bereit sind, Geld auszugeben. In der Regel tätigen die Menschen bis zu einer Preisschwelle von 10 Euro oft Impulskäufe. Die nächsten Preisschwellen können bei 50, 100 oder 500 Euro sein. Das kommt natürlich auch immer auf die Finanzstärke Deines Kunden an. Beschäftige dich damit mit den so geannnten psychologischen Preisschwellen.

Dabei ist ein niedriger Preis auch nicht immer der beste. Im Gegenteil: Ein hoher Preis suggeriert dem Kunden in der Regel eine hohe Qualität. Das kennst Du sicherlich auch aus deinem Alltag. Nicht umsonst gibt es immer wieder spürbare Vorbehalte gegenüber vermeintlicher Schnäppchen.

So, nun weißt Du mehr über Preisbildung. Die Preisbildung ist viel zu wichtig, als dass Du diese mal nebenbei machen könntest. Nimm Dir die nötige Zeit.

Probier es selbst aus, wie Du am besten zu Deinem besten Preis kommst. Teile mir gern Deine Erfahrungen mit. Ich bin gespannt auf Deine Berichte.

Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Experte und hat sich auf die Bereiche Verkaufspsychologie und Social Selling spezialisiert. Mit psychologischem Know-How und seiner ganzheitlichen Online Marketing Strategie verhilft er Selbstständigen und Unternehmern zu mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz im Internet, damit Zeit gespart und Nerven geschont werden. Als ausgebildeter Projektleiter und UX Designer und doziert er unter anderem am COMCAVE.COLLEGE zu den Themen E-Commerce, Marketing und Projektmanagement. Mit einem klaren vierstufigen Konzept hilft er so branchenübergreifend Selbstständigen und Unternehmern online in die Sichtbarkeit zu kommen und mit Hilfe von wirksamen verkaufspsychologischen Maßnahmen ihre Umsätze zu steigern und zu skalieren. Wenn Du Dich davon angesprochen fühlst, dann begleitet er Dich gerne auf dem Weg zum Aufbau eines nachhaltig profitablen Online Business durch psychologisch fundiertes Marketing Know-How.
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Experte und hat sich auf die Bereiche Verkaufspsychologie und Social Selling spezialisiert. Mit psychologischem Know-How und seiner ganzheitlichen Online Marketing Strategie verhilft er Selbstständigen und Unternehmern zu mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz im Internet, damit Zeit gespart und Nerven geschont werden. Als ausgebildeter Projektleiter und UX Designer und doziert er unter anderem am COMCAVE.COLLEGE zu den Themen E-Commerce, Marketing und Projektmanagement. Mit einem klaren vierstufigen Konzept hilft er so branchenübergreifend Selbstständigen und Unternehmern online in die Sichtbarkeit zu kommen und mit Hilfe von wirksamen verkaufspsychologischen Maßnahmen ihre Umsätze zu steigern und zu skalieren. Wenn Du Dich davon angesprochen fühlst, dann begleitet er Dich gerne auf dem Weg zum Aufbau eines nachhaltig profitablen Online Business durch psychologisch fundiertes Marketing Know-How.
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Experte und hat sich auf die Bereiche Verkaufspsychologie und Social Selling spezialisiert. Mit psychologischem Know-How und seiner ganzheitlichen Online Marketing Strategie verhilft er Selbstständigen und Unternehmern zu mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Umsatz im Internet, damit Zeit gespart und Nerven geschont werden. Als ausgebildeter Projektleiter und UX Designer und doziert er unter anderem am COMCAVE.COLLEGE zu den Themen E-Commerce, Marketing und Projektmanagement. Mit einem klaren vierstufigen Konzept hilft er so branchenübergreifend Selbstständigen und Unternehmern online in die Sichtbarkeit zu kommen und mit Hilfe von wirksamen verkaufspsychologischen Maßnahmen ihre Umsätze zu steigern und zu skalieren. Wenn Du Dich davon angesprochen fühlst, dann begleitet er Dich gerne auf dem Weg zum Aufbau eines nachhaltig profitablen Online Business durch psychologisch fundiertes Marketing Know-How.

Oh, Du willst schon gehen? Bleib doch bitte noch einen Moment

… und sichere Dir jetzt Deine kostenfreie Business Analyse und steigere nachhaltig Deinen Umsatz durch wirkungsvolle Verkaufspsychologie.

Tim Weisheit Tim mit Telefon
Tim Weisheit Signatur