“Online Marketing Mix

“DUM­MY-Haupt-Über­schrift
“DUM­MY-Haupt-Über­schrift

Wor­um geht es?

Heu­te schau­en wir uns an, was es mit dem Online Mar­ke­ting Mix auf sich hat. du soll­test Wis­sen, dass hier, wie im klas­si­schen Mar­ke­ting, auch beim Online-Mar­ke­ting vom Zusam­men­spiel der ein­zel­nen Ein­fluss­fak­to­ren als Mix gespro­chen wird. Dafür gibt es die so geann­ten 4 Ps (Pro­duct, Pri­ce, Place und Pro­mo­ti­on). Die­se sind die rele­van­ten Tei­le einer Mar­ke­ting Stra­te­gie, die für den Erfolg Dei­nes Unter­neh­mens ent­schei­dend sind. Du kannst auch noch  wei­te­re mar­ke­ting­po­li­ti­sche Instru­men­te wie Per­so­nal, Pro­zess-Manage­ment und die Aus­stat­tungs­po­li­tik ergän­zen, so dass du von den 7P spre­chen kannst. 

Es geht hier dar­um, dass Du das rich­ti­ge Ange­bot für Dei­ne Ziel­grup­pe zu einem ange­mes­se­nen Preis über unter­schied­li­che Ver­triebs­ka­nä­le und eine erfolgs­ori­en­tier­te Kom­mu­ni­ka­ti­on bewirbst. Das Ziel im Online-Mar­ke­ting Mix ist, durch geziel­te Wer­be­maß­nah­men im Inter­net Kun­den zu gewin­nen, Stamm­kun­den zu bin­den und damit Umsät­ze zu erhö­hen. Das soll­te Dir aus vor­he­ri­gen Bei­trä­gen bereits bekannt vorkommen.

Nun schau­en wir uns die 7P ein­mal ein­zeln an.

Die 7P

1. Pro­duct — Produktpolitik 

Unter Pro­dukt­po­li­tik ver­steht man alle Maß­nah­men, die das Pro­dukt in den Fokus das poten­ti­el­len Kun­den zu rücken. Du soll­test in Bezug auf Gestal­tung, Qua­li­tät, Ver­pa­ckung, Mar­ke, Ser­vice und Pro­dukt­li­nie weit­rei­chen­de Ent­schei­dun­gen tref­fen, die dafür sor­gen, dass Dein Pro­dukt von den Kun­den akzep­tiert wird.

Eine nach­träg­li­che Ände­rung Dei­ner Pro­dukt­po­li­tik hat auch weit­rei­chen­de Fol­gen und kann schlimms­ten­falls zu einem Ver­schwin­den aus dem Markt füh­ren. Mit der idea­len Pro­dukt­po­li­tik muss der Kun­de über­zeugt wer­den, dass er genau die­ses eine Pro­dukt von Dir braucht.

2. Pri­ce — Preispolitik

Mit Hil­fe von ver­schie­de­nen Model­len der Preis­bil­dung kannst Du dazu bei­getra­gen, einen Kauf­ab­schluss zu errei­chen. Dafür ste­hen dir vier ver­schie­de­ne Model­le zur Ver­fü­gung. Da gibt es zunächst die dyna­mi­sche Preis­fin­dung, die für üblich im Tou­ris­tik­be­reich ver­wen­det wird. Des Wei­te­ren gibt es auch die Rever­se Auc­tion, die vor­wie­gend bei Geschäf­ten zwi­schen Unter­neh­men ver­wen­det wird. Auch gibt es das Power­shop­ping, bei dem ein gerin­ge­rer Preis durch gebün­del­te Nach­fra­ge erreicht wird. Das heißt, dass der Preis sinkt, je mehr Pro­duk­te gekauft wer­den. Schließl­cih gibt es auch Deal-Web­sei­ten, auf denen Dritt­an­bie­ter Pro­dukt zu rabat­tier­ten Kon­di­tio­nen verkaufen.

3. Place — Distribution

Hier­zu zäh­len alle Maß­nah­men, die Du anwen­den musst, um Dein Pro­dukt vom Ort der Her­stel­lung zum Kun­den zu brin­gen. Das beginnt bei der Fer­ti­gung bis hin zur Prä­sen­ta­ti­on in Rega­len oder vor Ort. Es neh­men logis­ti­sche Gesichts­punk­te eine tra­gen­de Rol­le ein.

Dein Ver­triebs­ka­nal ist ent­schei­dend, da es eben anders ist das Pro­dukt online zu ver­kau­fen als im Shop vor Ort. Bei­des mit­ein­an­der zu kom­bi­nie­ren, schließt sich aller­dings nicht aus.

Ein­zel­händ­ler oder Wie­der­ver­käu­fer kön­nen für Dich als Her­stel­ler eine wich­ti­ge Brü­cke zum End­kun­den sein, wenn Du kei­ne eige­nen E‑Commerce Tools ein­ge­set­zen möch­test. Die­se regeln in die­sem Fall ihre eige­nen Mar­ke­ting Kam­pa­gnen und besit­zen selbst Stamm­kun­den sowie rele­van­ten Online-Traffic.

4. Pro­mo­ti­on — Kommunikationspolitik

Auf per­sön­li­chem oder unper­sön­li­chem Weg soll Kon­takt zwi­schen Dir und dem poten­zi­el­len Kun­den ent­ste­hen. Ver­schie­de­ne Optio­nen zur Ver­kaufs­för­de­rung ste­hen Dir dabei zur Verfügung.

Dazu zäh­len Wer­bung, also geziel­te Maß­nah­men, die den Kun­den zum Kauf bewe­gen sol­len. Wei­ter gibt es die Ver­kaufs­för­de­rung. Hier wird der Kun­de direkt am Ver­kaufs­ort von den Vor­zü­gen des Pro­duk­tes über­zeugt und kann es bes­ten­falls sogar selbst tes­ten. Wei­ter­hin ste­hen auch PR-Maß­nah­men, also Öffent­lich­keits­ar­beit zur Verfügung. 
Nicht zuletzt spielt auch Social Media eine Rol­le. Hier kannst Du per­sön­li­chen Kun­den­kon­takt recht ein­fach herstellen.
Auch Bewer­tungs­por­ta­le kön­nen hilf­reich sein. Mit mög­lichst posi­ti­vem Feed­back kön­nen Kauf­ab­sich­ten her­vor­ge­ru­fen werden.

5. Per­so­nell – Personalpolitik

Die Per­so­nal­po­li­tik ist im Online Mar­ke­ting Mix rele­vant, wenn Du neue und star­ke Arbeits­kräf­ten gewin­nen willst. Ent­schei­dend sind dabei auch die Qua­li­fi­zie­rung, mög­li­che Schu­lungs­an­sät­ze und Incen­ti­ve-Pro­gram­me. Dabei musst Du wis­sen, dass Per­so­nal sowohl online als auch off­line zu fin­den ist. Du musst bei­de Kanä­le bedie­nen, um das bes­te Per­so­nal zu finden. 

6. Pro­cess ‑Pro­zess­ma­nage­ment

Die kon­ti­nu­ier­li­che Über­wa­chung aller betrieb­li­chen Pro­zes­se und das ste­ti­ge Ein­hal­ten von Unter­neh­mens­zie­len ist für Dich der Inhalt des Pro­zess­ma­nage­ments. Dabei ist klar: Vor allem neue Mit­ar­bei­ter brin­gen einen dif­fe­ren­zier­ten und ana­ly­ti­sche­ren Blick mit. Aber auch lang­jäh­ri­ge, qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter sind nötig für lang­fris­ti­gen Erfolg. 

7. Phy­si­cal Faci­li­ties – Ausstattungspolitik

Auch zusätz­li­chen Ange­bo­te, wie Kun­den­park­plät­ze am shop oder Test­be­rei­che kön­nen sich gewinn­ma­xi­mie­rend auswirken.

Fazit:

Der rich­ti­ge Mix sieht für jedes Unter­neh­men anders aus — auch du musst den rich­ti­gen Mix für Dich fin­den. Beson­ders im Online Mar­ke­ting sind Dei­ne Ver­triebs­ka­nä­le viel­schich­tig. Das reicht vom ein­fa­cher E‑Mail-Mar­ke­ting bis hin zum Social Media Mar­ke­ting über das Du hier im Blog auch schon Eini­ges erfah­ren hast. 

Du musst ein­fach aus­pro­bie­ren, wel­cher Mix zu Dir passt. Tas­te Dich Schritt für Schritt ran und pro­bier es aus. Dei­ner Krea­ti­vi­tät sind dabei eigent­lich kei­ne Gren­zen gesetzt. 

 

Erfah­re, wie wir Ver­kaufs­psy­cho­lo­gie in über 20 Bran­chen erfolg­reich ein­set­zen und den Umsatz nach­hal­tig stei­gern. Ver­ein­ba­re jetzt Dein unver­bind­li­ches und kos­ten­lo­ses Bera­tungs­ge­spräch mit Tim!

Tim Weisheit Tim mit Finger zeigend

Erfah­re, wie wir Ver­kaufs­psy­cho­lo­gie in über 20 Bran­chen erfolg­reich ein­set­zen und den Umsatz nach­hal­tig stei­gern. Ver­ein­ba­re jetzt Dein unver­bind­li­ches und kos­ten­lo­ses Bera­tungs­ge­spräch mit Tim!

Erfah­re, wie wir Ver­kaufs­psy­cho­lo­gie in über 20 Bran­chen erfolg­reich ein­set­zen und den Umsatz nach­hal­tig stei­gern. Ver­ein­ba­re jetzt Dein unver­bind­li­ches und kos­ten­lo­ses Bera­tungs-
gespräch mit Tim!

Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Duis autem vel eum iri­u­re dolor in hend­re­rit in vul­pu­ta­te velit esse molestie con­se­quat, vel illum dolo­re eu feu­gi­at nul­la faci­li­sis at vero eros et accums­an et ius­to odio dignis­sim qui blan­dit prae­sent lupt­atum zzril dele­nit augue duis dolo­re te feug­ait nul­la faci­li­si. Lorem ipsum dolor sit amet, 
Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Duis autem vel eum iri­u­re dolor in hend­re­rit in vul­pu­ta­te velit esse molestie con­se­quat, vel illum dolo­re eu feu­gi­at nul­la faci­li­sis at vero eros et accums­an et ius­to odio dignis­sim qui blan­dit prae­sent lupt­atum zzril dele­nit augue duis dolo­re te feug­ait nul­la faci­li­si. Lorem ipsum dolor sit amet, 
Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sete­tur sadipscing elitr, sed diam nonu­my eir­mod tem­por invid­unt ut labo­re et dolo­re magna ali­quyam erat, sed diam volup­tua. At vero eos et accu­sam et jus­to duo dolo­res et ea rebum. Stet cli­ta kasd guber­gren, no sea taki­ma­ta sanc­tus est Lorem ipsum dolor sit amet. Duis autem vel eum iri­u­re dolor in hend­re­rit in vul­pu­ta­te velit esse molestie con­se­quat, vel illum dolo­re eu feu­gi­at nul­la faci­li­sis at vero eros et accums­an et ius­to odio dignis­sim qui blan­dit prae­sent lupt­atum zzril dele­nit augue duis dolo­re te feug­ait nul­la faci­li­si. Lorem ipsum dolor sit amet, 
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Exper­te und hat sich auf die Berei­che Ver­kaufs­psy­cho­lo­gie und Social Sel­ling spe­zia­li­siert. Mit psy­cho­lo­gi­schem Know-How und sei­ner ganz­heit­li­chen Online Mar­ke­ting Stra­te­gie ver­hilft er Selbst­stän­di­gen und Unter­neh­mern zu mehr Sicht­bar­keit, Reich­wei­te und Umsatz im Inter­net, damit Zeit gespart und Ner­ven geschont wer­den. Als aus­ge­bil­de­ter Pro­jekt­lei­ter und UX Desi­gner und doziert er unter ande­rem am COMCAVE.COLLEGE zu den The­men E‑Commerce, Mar­ke­ting und Pro­jekt­ma­nage­ment. Mit einem kla­ren vier­stu­fi­gen Kon­zept hilft er so bran­chen­über­grei­fend Selbst­stän­di­gen und Unter­neh­mern online in die Sicht­bar­keit zu kom­men und mit Hil­fe von wirk­sa­men ver­kaufs­psy­cho­lo­gi­schen Maß­nah­men ihre Umsät­ze zu stei­gern und zu ska­lie­ren. Wenn Du Dich davon ange­spro­chen fühlst, dann beglei­tet er Dich ger­ne auf dem Weg zum Auf­bau eines nach­hal­tig pro­fi­ta­blen Online Busi­ness durch psy­cho­lo­gisch fun­dier­tes Mar­ke­ting Know-How. 
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Exper­te und hat sich auf die Berei­che Ver­kaufs­psy­cho­lo­gie und Social Sel­ling spe­zia­li­siert. Mit psy­cho­lo­gi­schem Know-How und sei­ner ganz­heit­li­chen Online Mar­ke­ting Stra­te­gie ver­hilft er Selbst­stän­di­gen und Unter­neh­mern zu mehr Sicht­bar­keit, Reich­wei­te und Umsatz im Inter­net, damit Zeit gespart und Ner­ven geschont wer­den. Als aus­ge­bil­de­ter Pro­jekt­lei­ter und UX Desi­gner und doziert er unter ande­rem am COMCAVE.COLLEGE zu den The­men E‑Commerce, Mar­ke­ting und Pro­jekt­ma­nage­ment. Mit einem kla­ren vier­stu­fi­gen Kon­zept hilft er so bran­chen­über­grei­fend Selbst­stän­di­gen und Unter­neh­mern online in die Sicht­bar­keit zu kom­men und mit Hil­fe von wirk­sa­men ver­kaufs­psy­cho­lo­gi­schen Maß­nah­men ihre Umsät­ze zu stei­gern und zu ska­lie­ren. Wenn Du Dich davon ange­spro­chen fühlst, dann beglei­tet er Dich ger­ne auf dem Weg zum Auf­bau eines nach­hal­tig pro­fi­ta­blen Online Busi­ness durch psy­cho­lo­gisch fun­dier­tes Mar­ke­ting Know-How. 
Tim Weisheit (Autor)

Tim Weisheit (Autor)

Tim ist Social Media Exper­te und hat sich auf die Berei­che Ver­kaufs­psy­cho­lo­gie und Social Sel­ling spe­zia­li­siert. Mit psy­cho­lo­gi­schem Know-How und sei­ner ganz­heit­li­chen Online Mar­ke­ting Stra­te­gie ver­hilft er Selbst­stän­di­gen und Unter­neh­mern zu mehr Sicht­bar­keit, Reich­wei­te und Umsatz im Inter­net, damit Zeit gespart und Ner­ven geschont wer­den. Als aus­ge­bil­de­ter Pro­jekt­lei­ter und UX Desi­gner und doziert er unter ande­rem am COMCAVE.COLLEGE zu den The­men E‑Commerce, Mar­ke­ting und Pro­jekt­ma­nage­ment. Mit einem kla­ren vier­stu­fi­gen Kon­zept hilft er so bran­chen­über­grei­fend Selbst­stän­di­gen und Unter­neh­mern online in die Sicht­bar­keit zu kom­men und mit Hil­fe von wirk­sa­men ver­kaufs­psy­cho­lo­gi­schen Maß­nah­men ihre Umsät­ze zu stei­gern und zu ska­lie­ren. Wenn Du Dich davon ange­spro­chen fühlst, dann beglei­tet er Dich ger­ne auf dem Weg zum Auf­bau eines nach­hal­tig pro­fi­ta­blen Online Busi­ness durch psy­cho­lo­gisch fun­dier­tes Mar­ke­ting Know-How. 

Oh, Du willst schon gehen? Bleib doch bitte noch einen Moment

... und sichere Dir jetzt Deine kostenfreie Business Analyse und steigere nachhaltig Deinen Umsatz durch wirkungsvolle Verkaufspsychologie.

Tim Weisheit Tim mit Telefon
Tim Weisheit Signatur