fbpx
parallax background

Mein Praktikum bei Tim

5 Gründe für Social Media
4. August 2019
Die 3 größten Lügen im Online Marketing
11. August 2019

Hi, mein Name ist Markus!
Ich bin 22 Jahre alt und wohne genau wie Tim in Kerpen bei Köln! Ich habe in den vergangenen 12 Wochen im Rahmen meiner Ausbildung zum Mediengestalter ein Betriebspraktikum bei Tim absolviert, und da heute mein letzter Tag ist, hielten wir es für eine gute Idee euch daran teilhaben zu lassen!


Zu Beginn des Praktikums konnte ich mir unter dem Begriff “Social Media Marketing” wenig vorstellen – zumindest im Vergleich zu der Masse an Hintergrundwissen, die mir jetzt zur Verfügung steht. Das Praktikum war thematisch ein echter Rundumschlag. So durfte ich gleich in der ersten Woche den Markt erkunden und potenzielle Kunden für Tim heraussuchen. Dabei habe ich die Social-Media-Kanäle der entsprechenden Unternehmen untersucht, genau die Unternehmer in der Umgebung für Tim zusammengestellt, die auf den sozialen Netzen noch nicht so stark präsent sind, aber gleichermaßen ein großes Potential haben mit Hilfe von Facebook und Instagram ihre Zielgruppen zu erreichen.

Offen gestanden dachte ich, dass ich nur die Recherche machen soll und dass Tim die Akquise dann übernimmt. Falsch gedacht: Direkt in der zweiten Woche teilten wir uns die Unternehmen auf der Liste auf und gingen Klinken putzen, wie man so schön sagt. Von Anfang an wurde ich so mit Beispielen an die einzelnen Themen herangeführt, um sie dann gleich in der Praxis erproben zu können. Ich lernte unheimlich viel über alle Themen aus Tims Portfolio und durfte mein Wissen dann direkt umsetzen - anhand eines realen Business Case. Somit konnte ich die direkten Auswirkungen meines Handelns beobachten und musste reale Problemstellungen bewältigen, statt mit der bloßen Theorie konfrontiert zu sein.


Da mein Praktikum ziemlich genau zeitgleich mit der Zusammenarbeit mit einem Neukunden begann, bekam ich jeden Schritt genau mit, beginnend mit den Vertragsverhandlungen und der Ausarbeitung der Social Media Strategie für unseren Kunden. Ursprünglich sollte ich mich mit Leadgenerierung über Facebook und Instagram beschäftigen, Doch leider läuft nicht immer alles so wie geplant und so verschoben wir in Absprache mit dem Kunden den Fokus vornehmlich auf Content Marketing.

Für mich ein glücklicher Zufall, denn ich habe in das Praktikum so unter anderem meine Fähigkeiten als Hobbyfotograf einbringen können, weshalb ich den Großteil der Werbefotos für den Kunden anfertigen durfte – insgesamt über 100 Stück! Und um ehrlich zu sein sind meine Fähigkeiten an dieser Aufgabe sogar merklich gewachsen.


Das Praktikum war für mich zwar grundsätzlich Pflicht, aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass ich einfach nur meine Zeit abgesessen hätte oder mit irgendwelchen Hilfstätigkeiten beschäftigt wurde. Von Tag eins an war klar, dass ich ein wichtiges Teammitglied bin. Das Praktikum hatte so rein gar nichts mit einer bloßen Lernsituation zu tun, denn das Erlernen von neuen Dingen stand immer vor dem Hintergrund der persönlichen Weiterentwicklung und der Erweiterung meiner Fähigkeiten.

Zu Tim selbst kann ich nur sagen, dass man hier jemanden vor sich hat, der sich wirklich intensiv in seine Sache reinkniet, immer versucht die Hintergründe der Dinge zu erklären und sich auch nicht zu schade ist mal bis spät in die Nacht zu werkeln, um so für den Kunden alles zu geben.

Ich verabschiede mich jetzt und bereite mich auf den Auftritt meiner Band auf dem Trafostation61 Festival vor. Wenn ihr euch genauso wie ich für Rock und Alternative begeistern könnt und aus der Nähe seid, dann kommt doch gerne auf ein Bier vorbei.

Du hast nach Markus Beitrag nun auch Lust, mehr über Social Media Marketing zu erfahren und möchtest dabei direkt in die Umsetzung kommen? Ich bin immer auf der Suche nach Praktikanten, denen ich die Welt der sozialen Medien näherbringen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

#Kontakt