fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle geschlossenen Verträge zwischen uns, der Tim Weisheit – Social Media Marketing Agentur, Inhaber: Tim Weisheit, wohnhaft in Mittelstraße 6, 50169 Kerpen und Ihnen als unser Kunde.

(2) Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem jeweiligen Dienstvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Verkaufsbedingungen beziehungsweise individueller Absprache mit Ihnen.

(3) Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem jeweiligen Dienstvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Verkaufsbedingungen beziehungsweise individueller Absprache mit Ihnen.

(4) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

(5) Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

§ 2 Vertragsgegenstand

(1) Wir erbringen Dienstleistungen im Bereich „Online Marketing“ und „Neukundengewinnung“ sowie „Personalakquise“ für lokale Unternehmen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf „Social-Media-Marketing“. Das Konzept wird individuell erstellt und an den Kunden und sein Geschäft im Rahmen eines „Strategieworkshops“ angepasst.

(2) Wir bieten darüber hinaus „Mentoring“ an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Unterstützung bei der Umsetzung durch den Kunden selbst.

(3) Außerdem bieten wir "Content Marketing" an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Pflege und Betreuung der Social Media Profile unserer Kunden.

§ 3 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation und Bewerbung unserer Dienstleistungen auf unserer Webseite, in Broschüren oder innerhalb von Werbeanzeigen (zum Beispiel auf Facebook) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags mit uns dar. Es gilt § 611 BGB ff.

(2) In der Regel übermitteln wir Ihnen ein Angebot, welches Sie uns schriftlich bestätigen.

(3) Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn das Ihnen übermittelte Angebot durch eine Annahmeerklärung bestätigt wird.

(4) Sollte die Leistung der von Ihnen bestellten Dienstleistungen nicht möglich sein, etwa aus technischen Gründen, sehen wir von einer Annahmerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Ich werde Sie darüber unverzüglich informieren und gegebenenfalls bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

§ 4 Leistungserbringung

(1) Sofern dies für Sie zumutbar ist, sind wir zu Teilleistungen berechtigt.

(2) Die Leistungsfrist beträgt drei (3) Werktage, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Sie beginnt mit Vertragsschluss.

§ 5 Preise

(1) Sämtliche Preisangaben von uns sind grundsätzlich Nettopreise zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer, die separat auf unserer Rechnung ausgewiesen wird.

§ 6 Zahlungsbedingungen: Rechnung

(1) Die Vergütung unserer Dienste ist grundsätzlich bei Abschluss des Vertrags fällig, es sei denn, das Angebot ist anders lautend.

(2) Wir übersenden Ihnen eine förmliche Rechnung mit entsprechender Zahlungsaufforderung. Die Rechnungsstellung erfolgt grundsätzlich bei Abschluss des Vertrags, es sei denn, das Angebot ist anders lautend.

§ 7 Haftung

(1) Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(2) In sonstigen Fällen haften wir – soweit in Abs. 3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens (z.B. Missachten eines gesetzten Redaktionsplans). In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

(3) Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.

§ 8 Urheberrechte

(1) Wir haben an allen Bildern, Videos, Texten und Datenbanken, die von uns veröffentlicht werden, Urheberrechte. Jegliche Nutzung ist ohne Zustimmung von uns nicht gestattet und wird gesondert rechtswirksam verfolgt.

(2) Ausgenommen von der Regelungen in Absatz 1 sind jene Bilder, Videos, Texte und Datenbanken, die und zu Werbezwecken oder zum Zwecke der Verwaltung vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden.

§ 9 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Streitbeilegung, Verbraucherinformationen

(3) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie Kaufmann sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Auftragsvergabe in Deutschland haben, ist Kerpen ausschließlicher Gerichtsstand. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

(4) Die Vertragssprache ist Deutsch.

KLP-Recht ®

Stand: 25.08.2019

#Kontakt